Schamanismus - Entdecke verborgene Welten

 

 

Schamanismus im Ur-Wege

Im schamanischen Kontext sind Problemeund Krankheiten eine Störung des Gleichgewichts. Manchmal ist es die Entfremdung zu seiner  Mit- und Umwelt oder zu sich selbst, die zum Konflikt oder zur Krankheit führt.

Die  schamanische Energie- und Körperarbeit versucht das seelische und körperliche Gleichgewicht, sowie die Beziehung zur Mit- und/oder Umwelt durch unterschiedliche Methoden wiederauf allen energetischen Ebenen in Einklang zu bringen.

 

Damit wir immer wieder in unsere Mitte kommen, biete ich  schamanische , BehandlungenRituale, Feste, Abende, Seminare und eine schamanische Ausbildung an.

Meine Erfahrungen mit dem Schamanismus sind vielfältig, da ich bei vielen unterschiedlichen Schamanen und schamanisch praktizierenden Vermittlern gelernt habe.

Dadurch erhielt ich eine liebevolle, lebendige, tolerante und aufgeschlossenene Sicht auf den Menschen und die Welt.

 

Was ist Schamanismus ?

Der Schamanismus ist die älteste spirituelle Praxis in der Geschichte der Menschheit, die überall in der Welt ausgeübt und gelebt wurde und bis heute praktiziert wird.

Prähistorische Funde, insbesondere die steinzeitlichen Höhlenmalereien in Frankreich, die schamanische Rituale darstellen, zeigen das auch in Europa die schamanischen Wurzeln sehr weit zurück reichen.

Im schamanischen Weltbild ist alles was uns umgibt belebt und beseelt und wird daher mit großem Respekt betrachtet und behandelt. Unsere Welt ist eine Welt in der alles mit allem verbunden ist. In dieses Netzwerk gehört auch der Mensch.

Obwohl der Begriff des Schamanen aus dem Sibirischen kommt und mit Hitze und Feuer arbeiten heißt, wurde der Schamanismus überall gelebt. Für sibirische Schamanen ist das Feuer das Symbol für Transformation. Schamanen besitzen die Fähigkeit sich Selbst, Krankheiten und vieles mehr zu transformieren. Der Schamane ist ein Wandler oder Brückenbauer zwischen den Welten.  

So steht er mit den Geistern dieser Welt in Verbindung und kann mit ihrer Hilfe das geistige Prinzip in unserer Realität manifestieren. Das heißt, er behandelt Menschen und Tiere die erkrankt sind, heilt seine Umgebung, seelische Probleme, gibt Ratschläge und vieles mehr, in dem er die geistigen und energetischen Aspekte die zu dem Ungleichgewicht geführt haben, wieder in ihre natürliche Ordnung bringt.

Der Schamanismus zeigt uns, das es mehr Wirklichkeiten als nur eine gibt. Er lehrt uns, dass zwischem allem was ist, eine Verbindung besteht und wir ein Teil dieser Verbindungen sind. Wir erfahren, das alles belebt ist, selbst ein Stein. Es ist eine Erfahrungswissenschaft, d.h. wir wissen durch das eigene Erleben, durch das eigene Anwenden.

Der Schamanismus zeigt uns Wege wieder in die Harmomie des Kosmos einzuschwingen, zu spüren das wir nicht getrennt, sondern ein Teil des großen Ganzen sind.

Studien zeigen, das die Prinzipien der schamanischen Praxis, bei allen indigenen Kulturen gleich sind, seien sie aus Afrika, Australien, Asien oder in Europa.

Dieser Kern Schamanismus, bildet die Basis dessen, was im Westen zum großen Teil über Schamanismus gelehrt wird.

Wir in Europa, können nur auf wenige Überlieferungen, die von Generation zu Generation weiter gegeben wurden zurück greifen. Daher fehlt uns der kulturelle Überbau indigener Kulturen und damit viele Rituale. Solches Wissen kann mittlerweile bei vielen Schamanen aus aller Welt gelernt werden. Dieses Wissen kann uns nur bereichern und wir können sie mit unseren eigenen Erfahrungen ergänzen.

Meine Erfahrung mit dem Schamanismus ist, das wir nach und nach, durch die Hilfe unserer Krafttiere, Spirits oder Geistführer, Kraftlieder, und Informationen erhalten, um unsere eigene Rituale  zu leben und Harmonien wieder herzustellen. 

 

 

Aktuell 2018

Schamanischer Abend

17.01.19

19:00 -22:00 Uhr

 

Ausbildung Holistic Pulsing

25.01. - 27.01.

 

Seelenphönix - Die schamanische Ausbildung

Start: 22. - 24. 02.19

 

 

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt